Riegelstein Runde | 35 km | 1.100 hm 1


Laufstrecke: Schnaittach (Hedersdorf) – Fernmeldeturm Riegelstein – Burg Hohenstein – Feste Rothenberg – Schnaittach

Ausgangsort bei dieser Laufstrecke ist der Wanderparkplatz direkt neben den Bahngleisen im Ortsteil Hedersdorf (Gemeinde Schnaittach) und ist von Nürnberg sehr schnell zu erreichen da der Startpunkt der Strecke gleich neben der Autobahnausfahrt liegt.

Auf dem ersten Teilstück geht gleich nach einem Kilometer hinauf Richtung Hienberg. Dieser ist gut bekannt, da sich hier die A9 für ein paar Kilometer teilt und den Berg regelrecht „in den Schwitzkasten“ nimmt. Erstaunlich ist doch, dass man trotz der unmittelbaren Nähe zur Autobahn kaum was vom Verkehr wahrnimmt. Hier können gleich die ersten 150 hm verbucht werden bis wir bei einer Unterführung von der A9 für die nächste Zeit verabschieden. Nun werden die Wege etwas „wilder“ und man merkt gleich, dass dies nicht die hochfrequentierte Wandergegend ist.

Nach einiger Zeit stoßen wir auf den Hüttenbacher Rundweg, dem wir nun ein kurzes Stück folgen und uns an dessen Schildern orientieren können. Schon bald „spuckt“ uns der Wald wieder aus und wir kommen auf eine geteerte Straße die uns hinab nach Diepoltsdorf führt. Es gibt zwar auch oberhalb eine Alternativroute, diese ist jedoch relativ schlecht zu finden und in den Sommermonaten gut zugewachsen. Daher nehmen wir ein paar Asphaltkilomter in Kauf bevor wieder am Fuße des Brünstbergs auf Trails kommen. Auf dem Weg nach oben lassen wir das Wachtsteinhaus rechts liegen und folgen der Strecke fast kerzengerade nach oben. Von dort aus geht es dann wieder hinab bis wir die Ortschaft Ittling erreichen. Nun wird das Gelände für ein paar Kilometer wieder etwas flacher und wir laufen über Wiesen und Wälder bis zur nächsten kleinen Rampe – den Schloßberg bzw. Skilift der Ortschaft Spies.

Willkommen im Lauf-Paradies

Ein besonders reizvoller Streckenabschnitt beginnt nun, der uns entlang an Kletterfelsen hoch zum markant emporragenden Fernmeldeturm Riegelstein führt.

Mit 624 m ist der höchste Punkt der Strecke beim Fernmeldeturm erreicht.

Von dort aus geht es auf einem flotten Downhill hinunter bis zur „Schermshöhe“ wo wir auch wieder die A9 überqueren und nach kurzer Zeit auf den Paul Pfinzing Weg kommen. Wir folgen dem Weg nun für die nächsten Kilometer bis nach Hohenstein wo wir schon aus der Ferne die historische Burg Hohenstein ausmachen können. Den Aussichtspunkt nehmen wir natürlich mit und folgen den Treppen bis zum höchsten Punkt. Von oben hat man einen wunderschönen Ausblick über die Hersbrucker Schweiz und ein tolles Fotomotiv für seine Laufaktivität bei Strava & Co und gönnen uns eine kurze Pause.

Schöne flowige Trails auf dem „Fränkischen Gebirgsweg“ lassen auf dem nächsten Downhill nach Algersdorf die bisherigen Anstrengungen schnell vergessen. Dort angekommen geht es auch gleich wieder ein kurzes, geteertes Stück nach oben und wir zweigen nach ein paar Hundert Metern links ab Richtung Dietershofen. Dort angekommen können schon die ersten 25km als erledigt verbuchen.

Feste laufen – zur Feste Rothenberg

Der vorletzte Anstieg steht uns nun bevor denn wir machen uns auf den Weg auf die „Hochebene“ bei Enzenreuth. Oben angekommen können wieder ein paar flotte Kilometer gemacht werden um dann ab der Ortschaft Rabenshof den letzten Uphill in Angriff zu nehmen. Dort erreichen wir die Feste Rothenberg von wo aus wir dann den wunderschönen Panorama-Downhill nach Schnaittach mitnehmen dürfen. Unten angekommen steht nur noch ein kurzes flaches Stück bevor ehe wir wieder unseren Ausgangsort erreichen.

Für geübte Läufer sollte diese Tour in ca. 3,5 Std machbar sein.

Karte

+1.000 hm +30 km 10k 100k 100miles 160km achensee AlpenX100 Alpenüberquerung Alternativtraining berglauf Frankreich fränkische schweiz halbmarathon Indoorcycling japan karwendelgebirge karwendellauf karwendelmarsch la palma Laufstrecke Maintal Ultratrail marathon neideck1000 nightrun Nürnberg Nürnberger Land okinawa pertisau Rennen sachsentrail scharnitz Schweiz skyrace skyrunning swissalps100 Trail du Petit Ballon Traillauf Trailrunning transvulcania Ultratrail Vogesen wettkampf winterlaufserie zugspitz ultratrail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Riegelstein Runde | 35 km | 1.100 hm